Fragen zur AFUM

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement ist ein Studien Zentrum und bietet international anerkannte Studienmöglichkeiten in Business Administration / Management in Kooperation mit nationalen und internationalen Hochschulpartnern an, die zu den Abschlüssen Bachelor, MBA, Master und Doktor führen.

Studien belegen: Wer seine Karriere vorantreiben will, ist mit einem akademischen Titel gut beraten. In den Führungsetagen der Wirtschaft beträgt der Akademiker-Anteil beispielsweise 85 Prozent – Tendenz steigend. Zudem gilt: Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten tragen Akademiker das mit Abstand niedrigste Arbeitsplatzrisiko. 2017 lag die Arbeitslosenquote von Hochschulabsolventen zum Beispiel bei 2,5 Prozent – so eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. 

2008

Ca. 500 Studenten und Studentinnen studieren derzeit im Studienzentrum Monheim an der AFUM.

Ca. 5.000

Die AFUM erhebt als privater Träger Studiengebühren, um die Studierenden in ihrem hochmodernen Studienzentrumsgebäude in Monheim am Rhein individuell und in Kleingruppen persönlich zu betreuen und qualifiziert auszubilden.

Die Studiengebühren beinhalten die Studiengebühren der Partnerhochschule.

Die Dozenten sind Praktiker aus der Wirtschaft, die die formalen Anforderungen für eine Dozententätigkeit der AFUM Partnerhochschulen erfüllen und eine Lehrerlaubnis von dort erhalten haben.

Die Dozenten sind Praktiker aus der Wirtschaft, die die formalen Anforderungen für eine Dozententätigkeit der AFUM Partnerhochschulen erfüllen und eine Lehrerlaubnis von dort erhalten haben.

Die AFUM ist ein privater Bildungsträger, der als Studienzentrum für seine Partnerhochschulen fungiert, d.h. Sie sind als Student bei der entsprechenden staatlich bzw. staatlich anerkannten AFUM Partnerhochschule immatrikuliert, besuchen die Lehrveranstaltungen im Studienzentrum der AFUM in Monheim am Rhein, legen hier Ihre Prüfungen ab und erhalten am Ende des erfolgreichen Studiums die akademische Urkunde der Partnerhochschule.
Die Partnerhochschulen der AFUM sind staatlich anerkannt und in der ANABIN Datenbank (Infoportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen) von der KMK Kultusministerkonferenz mit H+ bewertet.

Die Abschlüsse der europäischen Hochschulen können in Deutschland so geführt werden, wie die Abschlüsse der deutschen Hoschchulen.

Zwischen 20 und 24 Studenten

Klicke einfach hier.

Ja, auch ohne (Fach-)Abitur kann man ein Studium aufnehmen. Eine entsprechende berufliche Qualifikation dient dann als Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung. Zu einem Studium berechtigt entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließender mindestens 3-jähriger Berufstätigkeit im erlernten oder fachlich entsprechenden Beruf. Alternativ kann man auch mit dem Nachweis einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (z. B. Meisterbrief, Betriebswirt- oder Fachschulabschluss) Zugang zum Studium erhalten.

Ja, die AFUM bietet verschiedene Optionen an: neben einem 2 bis max. 4 wöchigen Besuch unserer Summer School Programme haben Sie die Möglichkeit, auch ein ganzes Semester an einer der AFUM Partnerhochschulen zu verbringen. Unser International Office gibt gerne detaillierte Auskunft über die aktuell anstehenden Möglichkeiten.

Ja, die Studienverträge sind i.d.R. nach Ablauf einer Mindeststudienzeit jeweils zum Semesterende kündbar.

Ja, das ist möglich. Der Arbeitgeber kann die kompletten Studiengebühren oder Teile davon übernehmen. Über die Buchhaltung kann eine entsprechende Rechnung für den Arbeitgeber ausgestellt werden.

Aufwendungen für die erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind nach aktueller Gesetzeslage als Sonderausgaben bis zu einem Betrag von EUR 6.000,00 abzugsfähig. Ist einer Berufsausbildung oder einem Studium eine abgeschlossene erstmalige Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Erststudium vorausgegangen, liegen dagegen unbeschränkt abzugsfähige Werbungskosten oder Betriebsausgaben vor, wenn die Aufwendungen (Studiengebühren, Fahrtkosten, usw.) im Zusammenhang mit späteren Einnahmen stehen. Des weiteren liegen Werbungskosten vor, wenn die Berufsausbildung oder das Erststudium im Rahmen eines Dienstverhältnisses (Ausbildungsdienstverhältnis) stattfindet.
Weitere Informationen kann ein Steuerberater oder das zuständige Finanzamt geben.

Sollten Sie während Ihres Studiums an der AFUM in finanzielle Engpässe geraten, haben Sie – bei Vorlage entsprechender Nachweise – die Möglichkeit, mit uns individuelle Zahlungsabsprachen zu vereinbaren.

Fragen zum Bachelor

Bitte klicken Sie hier.

Sie sollten über die Hochschulzugangsberechtigung verfügen (Abitur/Fach-Abitur)

Das Studium umfasst 5 Semester, in denen die Lehrinhalte vermittelt werden. Im 6. Semester schreiben Sie Ihre Bachelor Thesis. Das Studium ist nach 3 Jahren beendet.

Ja, zum Beispiel eine kaufmännische Ausbildung wird mit 1 Studienjahr angerechnet.

Sie können, müssen aber nicht zur Partnerhochschule reisen.

Ja, wir bieten verschiedene Möglichkeiten z.B. in Kanada oder Südafrika an.

Die Studiengebühren finden Sie unter dem Reiter “Kosten” des jeweiligen Studienganges. Hier finden Sie alle Studiengänge.

Ja, es gibt Stipendien von verschiedenen Stiftungen, den KfW Bildungskredit oder auch Bafög

6 Semester = 3 Jahre

Im April und im Oktober

Ca. 3 bis 6 Monate vor Studienbeginn

Fragen zum Bachelor berufsbegleitend

Alle 2 Wochen am Freitagabend und am Samstag.

Ja, das Studium muss identisch sein. Deshalb ist auch Wechsel vom Vollzeit zum berufsbegleitenden Studium jederzeit möglich.

Dann gibt es die Möglichkeit der Unterbrechung des Studiums um 1 Semester.

Fragen zum Master / MBA

Bitte klicken Sie hier.

Das MBA Studium ist ein generalistisches BWL Studium während man sich im MA/Msc Studium spezialisiert.

Sie müssen einen Level 6 Abschluss nachweisen, also Bachelor, Meister, Fachwirt, Betriebswirt etc.

Es gibt 2-semestrige und 3-semestrige Angebote.

Nein, es sie denn die Abschlüsse befinden sich auf Level 7 (Master).

Alle Veranstaltungen und Prüfungen finden in Monheim statt.

Zwischen 6.990 und 9.990 EUR. Genauere Informationen finden Sie unter dem Reiter “Kosten” des jeweiligen Studienganges.

Ja, Sie können Stipendien beantragen, den KfW Bildungskredit etc.

Zwischen 2 und 4 Semester, abhängig vom Programm.

Im November und Mai.

Mindestens 1 Monat vor Studienbeginn.

Ja, wenn Sie einen Level 6 Abschluss oder über 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung nachweisen können.

Fragen zum Master / MBA berufsbegleitend

Am Samstag, Sonntag und Feiertag, durchschnittlich 1x im Monat, insgesamt max. an 12 Wochenenden

Es ist Disziplin gefordert in dem die max. 12 Präsenzwochenenden im Kalender geblockt werden.

Fragen zum Kombi-Studium

Alle kaufmännischen Ausbildungsberufe sind kombinierbar.

Sehr viele große Unternehmen schätzen die Doppelqualifikation, da die Absolventen/innen damit beweisen, dass sie sehr belastbar sind.

Hohe Willensstärke und Belastbarkeit.

Fragen zum Online-Studium

Es werden folgende Studiengänge im Online-Studium angeboten:

  • B.A. Betriebswirtschaftslehre
  • General Management – MBA

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Nein, wir bieten ein Teilpräsenz-Studium an bei dem man an 6 Wochenenden zur Lernstandskontrolle anwesend sein muss.

Ja

Im reinen online Studium liegt die Abbrecherquote bei 80%. Im Teilpräsenzstudium sinkt sie dagegen auf unter 10%.

Fragen zum Schüler-Studium

Am Samstag.

Du kannst, musst aber nicht.

Nein, da es freiwillig ist.

Im Oktober oder April.

Fragen zum Fachwirt

Es gibt Vorbereitungskurse zur Wirtschaftsfachwirt Prüfung der IHK.

Sie sollten über eine abgeschlossene Ausbildung oder mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung verfügen.

Die Präsenzzeiten sind am Samstag und Sonntag.

Der Kompaktkurs mit 25 Kurstagen kosten 1.990,00 EUR.

Sie können den Bildungsgutschein oder die Bildungsprämie beantragen.

Wir starten im März und September.

Sie sollten sich bis 1 Monat vor Kursbeginn angemeldet haben.

Fragen zur Summer-School

Die beste Zeit ist August/September.

Kanada und Südafrika.

Mindestens 6 Monate vorher, die Plätze sind auf max. 20 begrenzt.

Das hängt von der Dauer ab. Zwischen 990 und 1.990 EUR plus Flug und Verpflegung.